Seitenbereiche
Inhalt

Homepage: Nutzenorientiert und aktuell

Mag. Johann Aglas Marketingexperte für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte

Eine Kanzlei-Website ist heute zu einem fast obligatorischen Marketinginstrument geworden. Dabei ist das „Muss“ beileibe kein Selbstzweck. Professionell gestaltet und betrieben, bringt die Präsenz im Internet nicht nur tatsächlich neue Mandanten, sondern schafft auch Vorteile für die bereits bestehenden. (Mag. Johann Aglas)

Zwar haben die meisten Steuerberater mit ihren Mandanten alle Hände voll zu tun. Dennoch freuen sich viele, wenn sie neue Mandanten gewinnen können und machen sich Gedanken darüber, wie sie diese wohl auf sich aufmerksam machen können.

Standen dem Steuerberater traditionell nur wenige Möglichkeiten zur Werbung offen, gestatten die Vorschriften der Berufsordnung inzwischen die in Form und Inhalt sachliche Darstellung der beruflichen Tätigkeit auch in elektronischen Medien (§§ 10 bis 21 BOStB i. V. m. §§ 57 Abs. 1, 57a StBerG).
Dienstleistungen sind für Kunden im Normalfall schwer vergleichbar. So wie sich ein potenzieller Patient im Freundeskreis nach dem Namen eines guten Augenarztes umhört, holt ein potenzieller Mandant bei Freunden oder Geschäftspartnern Empfehlungen für einen Steuerberater ein. Spannend ist, wie Mandanten heute solche Informationen auswerten: Sie suchen im Internet nach den Homepages der empfohlenen Steuerberater und machen sich ihr eigenes Bild. Wie dieses aussieht, bestimmt der Steuerberater mit der Gestaltung seiner Homepage.

Nutzen für neue Mandanten

Eine professionelle Homepage versorgt den Mandanten in ansprechender Form mit den Informationen, die er erwartet. So erhält der potenzielle Mandant auf der Homepage einen Überblick über die Kanzlei und ihre Mitarbeiter. Dabei erfährt er, an wen er sich mit seinem Anliegen wenden kann und wie seine Ansprechpartner aussehen. Er kann sich vorstellen, wer und was ihn bei seinem Besuch erwartet. Anhand einer Checkliste für spezielle Fragen, wie beispielsweise zur Unternehmensgründung, kann er sich außerdem bereits auf sein Gespräch mit dem Steuerberater vorbereiten. Die Website im Corporate- Design der Kanzlei schafft eine einzigartige, unverwechselbare Identität mit hohem Wiedererkennungswert.
Um dem Leser die Orientierung bei der Suche nach den für ihn relevanten Informationen zu erleichtern, ist eine klare Menüführung unabdingbar. Die Navigationspunkte sollten eindeutig beschreiben, welche Inhalte an dieser Stelle zu finden sind.

Die Informationen sind am besten in kurzen, gut lesbaren Texten vom potenziellen Mandanten zu erfassen. Übersichtlichkeit ist Trumpf. Multi-Media-Effekte wie Flashes, Video- und Audiosequenzen sollten daher sparsam eingesetzt werden. Grundsätzlich sollten alle Elemente einem Ziel dienen – den Internet-User schnell und direkt in die Kanzlei zu bringen.

Vorteile für Bestandskunden

Mit einer aktuellen, gut gewarteten Homepage und interessanten, nutzenstiftenden Tools bieten Steuerberater ihren bestehenden Mandanten das, was diese sich immer schon gewünscht haben: einen „Sieben-Tage-die-Woche-rund-um-die- Uhr-Service“. Aktuelle Listen über nicht verrechenbare Leistungen, Verbraucherpreisindices oder Rechnungsmerkmale informieren Tag und Nacht über Änderungen. Mit einfach zu bedienenden Berechnungstools ermitteln Mandanten ihre tatsächlichen Kosten per Maus-Klick. Ein durchdachter Erinnerungsservice lässt weder wichtige Termine noch den engagierten Steuerberater in Vergessenheit geraten.

Auch interne Kosten berücksichtigen

Um ein realistisches Bild zu erhalten, sind bei den Kosten für eine Homepage zwei Komponenten zu berücksichtigen: Was kostet die Erstellung einer Homepage? Und wie viel Zeit muss der Steuerberater in die Entwicklung seiner Homepage investieren? Gut strukturierte, grafisch ansprechende Websites kosten zwischen 3.000 und 8.000 Euro. Laufende Kosten für den Provider, die URL, die Aktualisierung der Inhalte sowie für die jährliche Wartung liegen zwischen 500 und 2.000 Euro. Zu kalkulieren sind auch die Kosten für Firewall- Systeme und Virenscanner, um die Anforderungen des Datenschutzgesetzes zu erfüllen.

Ein enormes Einsparungspotenzial für den Steuerberater birgt sein eigener Zeitaufwand für die Entwicklung einer Homepage. Der ideale Geschäftspartner für die Erstellung verfügt nicht nur über Web- und Design-Know-how, sondern weiß idealerweise auch inhaltlich Bescheid. Unter dieser Voraussetzung fällt, trotz ausführlichem Erstgespräch, der Zeitaufwand des Steuerberaters für die Umsetzung seiner nutzenorientierten Website sehr gering aus.

Lernen Sie uns kennen!

Wir sind auf zahlreichen Veranstaltungen vertreten. Lernen Sie uns in einem persönlichen Gespräch kennen!

Veranstaltungstermine

Weitere Marketingtipps

Jetzt Expertencheck machen!

Wie fit ist Ihre Homepage bei Suchmaschinen, Technik, Darstellung und Bedienung?

Zum Expertencheck

Erfolg
  beginnt im Kopf!

Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite

Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite

Scannen Sie ganz einfach mit einem QR-Code-Reader auf Ihrem Smartphone die Code-Grafik links und schon gelangen Sie zum gewünschten Bereich auf unserer Homepage.